Buch

Die Sonne ist mein Herz

Ausflüge in die Spirituelle Astrologie

Die erweiterte Neuauflage
240 Seiten – Preis: 20 Euro
(Plus 2 Euro Versand in Deutschland)

Buchbestellungen gerne per E-Mail:
winfried.henkes@gmx.de

Ein Ausschnitt aus dem Buch:

Jupiter – Die Alchemie des Glücks

In der astrologischen Beratung stellen mir Klienten immer wieder die Frage nach dem Sinn und Zweck ihres Lebens. Sie sind oft nicht wirklich glücklich
und erfüllt mit ihrem aktuellen Lebensweg oder ihrer beruflichen Situation. Etwas ganz Essentielles und Bedeutsames fehlt ihnen darin und sie suchen
in den Sternen nach einem guten Hinweis.

Anstatt direkt eine astrologische Erklärung zu geben, lade ich diese Menschen oft dazu ein, die geozentrische Perspektive ihres Lebens zu verlassen
und aus der heliozentrischen Perspektive – der schöpferischen Sonnenmitte heraus – in ihr Sonnensystem und auf ihre Welt zu schauen.
Dazu stelle ich ihnen die eine oder andere Frage, wie zum Beispiel:

„Wenn Du völlig unabhängig wärst und frei wählen könntest, was für ein Leben würdest Du Dir erschaffen wollen? Was macht Dir wirklich Freude im Leben?
Was sind Deine wahren Ideale und Ziele?“ Und ich bekomme stets sehr interessante Antworten.

Wir sind mikrokosmische Schöpfersonnen – nur haben wir es oft vergessen und vergessen es immer wieder. Wir sind die fleischgewordenen Sterne
unseres Lebens. Unsere Geburtssonne ist das Symbol für eine schaffende Gottheit und jeder Geburtsplanet ist ein Diener und Mitarbeiter, um unser
irdisches Schicksal in die Hand zu nehmen und es kreativ zu meistern.

Der Planet Jupiter leistet dazu einen entscheidenden Beitrag. Er ist der größte Planet im Sonnensystem. Man könnte ihn fast schon als eine Art Mini-
oder Extrasonne bezeichnen. Jupiter ist ein deutlicher Wegweiser und mächtiger Leuchtturm am weiten Horizont unseres solaren Blickfeldes
und Bewusstseins.

Jupiter ist auf gewisse Weise unser Glücksstern. Er ist das strahlende Licht und edle Sinnbild, das begeisternde Vorbild und erstrebenswerte Ideal,
an dem sich unsere Sonne schöpferisch orientieren kann. Alle unsere kreativen Absichten, Ideen und Ziele werden zuerst in unseren eigenen Himmeln
und Archetypen inspirativ erschaut und entworfen, bevor sie in die irdische Existenz und Realisation gebracht werden können.

Von Michelangelo wird erzählt, dass er die Decke der Sixtinischen Kapelle in Rom bemalen sollte. Er kletterte monatelang auf den Gerüsten herum,
schaute von hier und von da und tat keinen einzigen Pinselstrich. Der päpstliche Diener kam hin und wieder nachschauen, wie das Werk voran ginge,
um davon dem Papst zu berichten. Der Diener wurde immer nervöser und ungeduldiger, weil Michelangelo einfach nicht mit der Arbeit begann
und stattdessen oft einfach nur dasaß und auf die weiße Decke starrte.
Jedoch wollte der Diener der Kirche den Meister der Kunst nicht drängen. Andererseits fragte der Papst immer wieder nach den Fortschritten des Werkes,

sodass der Diener mehr und mehr in Erklärungsnot kam.
Eines Tages kam Michelangelo vom Gerüst herabgestiegen und sagte ganz begeistert zum Diener des Papstes: „Wunderbar! Großartig! Das Werk ist vollendet!

Jetzt brauche ich es nur noch zu malen.“

Das ist unsere astrologische Situation. Wir stehen wie Michelangelo auf den Horoskopgerüsten unserer Sonnensysteme. Wir studieren die himmlischen
Baupläne und suchen mit schöpferischem Sonnenblick nach sinnvollen Jupiter-Idealen, um sie ins Leben zu rufen und in die eigene Welt zu bringen.
Spirituell betrachtet ist der Planet Jupiter das Gefäß und Instrument, mit dem die Seele Freude und Glücklichsein im Makrokosmos und im Mikrokosmos –
im Sonnensystem und im menschlichen Körper – spielt.

Wir können diese himmlische Freude, dieses unbedingte Glücklichsein der Seele bei Kindern oft noch sehr gut beobachten. Sie kommen mit so viel Urvertrauen und Erdvertrauen in diese Welt. Sie spielen so unbekümmert und freuen sich aufs Leben wie echte Götterkinder. Und sie glauben an das Gute und an das Glück, auch wenn sie in den Slums von New Delhi aufwachsen.

Der Prophet Mohammed sagte: >Jede Seele wird gläubig geboren.<

Wir Erwachsenen sind lange nicht mehr so sorglos und gläubig, so freudig und verspielt. Viele sind sogar ungläubig und unglücklich, pessimistisch
und deprimiert, misstrauisch und ängstlich geworden. Denn die Seele kann im Verlauf ihres Erdendaseins ihr himmlisches und irdisches Vertrauen
teilweise verlieren und ihre ursprüngliche Natur, ihre angeborene idealistische Orientierung einbüßen.

Sind aus den Gotteskindern unselige Geschöpfe des Schicksals geworden? Oder sind daraus erwachsene Götter und erwachte Schöpfer entstanden,
die ihre irdische Bestimmung erkennen und nach ihren Herzenszielen handeln? Unser Jupiter-Glück kann schließlich nur in Erfüllung gehen,
wenn wir uns trauen und den Mut haben, es wie echte Sonnenhelden selbst anzugehen. Und das ist nicht immer einfach.

Denn unsere Ideale und Ziele, unsere Überzeugungen und Absichten werden von karmischen Bedingungen, kollektiven Vorgaben und familiären Prägungen
eingegrenzt und oft nicht wirklich unterstützt. Dagegen müssen wir uns durchsetzen…

Inhaltsangabe:

Eine kurze Einführung

Teil 1: Sonne-Mond-Planeten-Ausflüge

Die Sonne ist mein Herz
Saturn – Das Ego trainieren
Merkur – Ich bin, also denke ich
Mond und Seele
Mars-Alchemie
Rendezvous mit Venus
Sinnsuche mit Jupiter
Chiron – Spirituelle Bewusstwerdung
Uranus – Die Alchemie der Freiheit
Neptun – Die alchemistische Verwandlung des Herzens
Pluto – Die Alchemie der Transformation

Teil 2: Tierkreiszeichen-Ausflüge

Von Archetyp zum Exemplar
Widder – Der natürliche Täter
Impuls, Aktion und Reaktion
Stier – Der Hüter der Erde
Materie und Anima Mundi
Zwilling – Vermittler zwischen Himmel und Erde
Die inneren und äußeren Welten
Krebs – Die Macht des Fühlens
Emotionale Intelligenz
Löwe – Der königliche Weg
Selbstorganisation der Schöpfung
Jungfrau – Der Weg des Dienens
Heilung von Geist und Materie
Waage – Kultur und Schönheit
Natürliche Entwicklung
Skorpion – Stirb und Werde
Transformation der Schatten
Schütze – Ideal und Vorbild
Die Macht des Glaubens
Steinbock – Der Weg zur Meisterschaft
Die Spielregeln und der Schiedsrichter
Wassermann – Der Weg der Freiheit
Freier Wille und Schicksal
Fische – Die Sehnsucht nach Einheit
Imagination und Fantasie

Teil 3: Spirituelle Ausflüge

Erleuchtung garantiert
Der Reinigungsatem der vier Elemente
Kosmischer Atem
Kosmischer Klang
Morgendämmerung im Wassermann-Zeitalter